Net Neutrality

Netzneutralität ist ein Konzept, das besagt, dass alle Datenpakete im Internet gleich behandelt werden sollten, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Ziel, ihrem Inhalt, ihrer Anwendung oder ihrer Nutzer.

Netzneutralität bedeutet, dass Internetdienstanbieter (ISPs) keinen bestimmten Datenverkehr priorisieren oder diskriminieren sollten, sei es durch Geschwindigkeitsbegrenzungen, Blockieren von Inhalten, oder das Erheben von Gebühren für bevorzugten Zugang. Das Prinzip der Netzneutralität ist entscheidend für die Wahrung eines offenen und freien Internets, das Innovation, Wettbewerb und Meinungsfreiheit fördert. Ohne Netzneutralität könnten ISPs in der Lage sein, den Datenverkehr zu steuern und bestimmte Dienste oder Inhalte zu bevorzugen, was zu einer Einschränkung des freien Informationsflusses und einer Verzerrung des Wettbewerbs führen könnte. Die Debatte über Netzneutralität betrifft politische, wirtschaftliche und soziale Aspekte und hat weltweit Auswirkungen auf die Regulierung des Internets.

A
6
7
8
9