Unix

Unix ist ein Betriebssystem, das in den 1970er Jahren entwickelt wurde und heute als Grundlage für viele moderne Betriebssysteme dient.

Unix ist ein plattformübergreifendes, Multiuser-Betriebssystem, das in den späten 1960er und frühen 1970er Jahren von den Bell Labs (einer Abteilung von AT&T) entwickelt wurde. Es wurde von Ken Thompson, Dennis Ritchie und anderen Forschern entworfen. Unix wurde in der Programmiersprache C geschrieben, was es portierbar und einfach an verschiedene Hardwareumgebungen anzupassen machte. Unix wurde schnell populär und fand sowohl im kommerziellen als auch im akademischen Bereich weite Verbreitung. In den folgenden Jahrzehnten entwickelten sich verschiedene Varianten von Unix. Eine der einflussreichsten Varianten von Unix war GNU/Linux, das auf dem GNU-Projekt basiert und das Linux-Kernel verwendet.

A
6
7
8
9