ORM (Object-Relational Mapping)

ORM (Object-Relational Mapping) ist eine Programmierungstechnik, die verwendet wird, um die Kommunikation zwischen einer objektorientierten Programmiersprache und einer relationalen Datenbank zu erleichtern.

Mittels ORM-Tools können Datenbanktabellen als Klassen und Zeilen als Objekte in ihrer Programmiersprache dargestellt werden. Dadurch können Entwickler Datenbankoperationen wie das Abrufen, Aktualisieren und Löschen von Daten direkt mit Objekten durchführen, anstatt SQL-Abfragen manuell zu schreiben. ORM-Tools abstrahieren die Datenbankzugriffe und bieten eine Reihe von Funktionen, um die Interaktion mit der Datenbank zu vereinfachen und die Entwicklung von Datenbankanwendungen zu beschleunigen. ORM erleichtert die Wartung von Datenbankanwendungen, da Entwickler weniger Zeit mit der Erstellung und Optimierung von SQL-Abfragen verbringen müssen.

A
6
7
8
9