Virtual Machine

Eine Virtual Machine (VM) ist eine Softwareemulation einer physischen Computerumgebung, die mehrere Betriebssysteme und Anwendungen auf einem einzelnen physischen Host betreiben kann.

VMs werden von sogenannten „Hypervisoren“ bereitgestellt, die die physischen Ressourcen eines Host-Computers (CPU, Speicher, Netzwerk und Speicher) auf mehrere virtuelle Maschinen aufteilen. Jede VM verhält sich wie ein eigenständiger Computer mit eigener CPU, eigenem Speicher, eigenem Betriebssystem und eigenen Anwendungen, die unabhängig voneinander ausgeführt werden können. So kann erreicht werden, dass sich mehrere Betriebssysteme und Anwendungen auf einem einzigen physischen Host festigen, was die Verwaltung erheblich verbessert.

A
6
7
8
9